SG Ettlingen B-Jugend 20172018

SG-B-Junioren feiern meisterlich ihre Meisterschaft!

Ungeschlagen und mit einer rekordverdächtigen Bilanz beenden die B-Junioren der SG Spessart, Schöllbronn und Burbach als Meister die Saison. Zu Buche schlagen 13 Siege, 5 Unentschieden, 63 geschossene Toren und nur 16 Gegentreffer. Hinzu kommt noch, dass man mit Michel O. (21 Tore) den Top-Torjäger der Kreisstaffel Karlsruhe stellt. Glückwunsch!

 

Weiterlesen: SG-B-Junioren feiern meisterlich ihre Meisterschaft!

Internationales Fußballturnier in Spanien Trofeo Mediterraneo 2017

12 Nationen und 210 Mannschaften (U15 bis U19) waren in der Woche vor Ostern in Spanien bei einem internationalen Fußball Turnier vertreten. Neben den SSV Jugenden  D- C- B1- und der A- Jugend (SG Ettlingen, Schöllbronn) waren im Rahmen einer Spielgemeinschaft auch unsre B Junioren der SG Spessart, Schöllbronn und Burbach vertreten. Zusammen mit der B2 des SSV bildete man eine Spielgemeinschaft. Für die in dieser Formation noch nie zusammen spielende Mannschaft gestaltete sich das Turnier sportlich wie auch kameradschaftlich als eine prima Sache heraus.

Weiterlesen: Internationales Fußballturnier in Spanien Trofeo Mediterraneo 2017

F-Juniorenspieltag auf der TSV-Sportanlage 2017

Neun Mannschaften aus der aktuellen Staffel traten in jeweils 4 Spielen pro Team gegen einander an. Bei idealem Fußballwetter erlebten die Kinder, Eltern und Betreuer sehr schöne und auch spannende Spiele. Die F-Jugend des TSV Spessart begeisterte die Eltern und Betreuer durch ihren Kampfgeist, Teamfähigkeit und vor allem ihrer Spielfreude. 

Weiterlesen: F-Juniorenspieltag auf der TSV-Sportanlage 2017

PAMINA-Hallenturnier in Frankreich

D1 der SG Spessart/Völkersbach/Burbach/Schölllbronn beim PAMINA-Hallenturnier in Frankreich

Am Sonntag, 22.01.17, hatten wir die Gelegenheit, in Frankreich an einem stark besetzten internationalen U13-D1-Hallenturnier teilzunehmen. Das Turnier fand im Rahmen des " Journée Portes Ouvertes de l'Eurodistrict PAMINA" in Lauterbourg/Elsaß statt. Unsere Gegner kamen aus den PAMINA-Regionen Pfalz, Südbaden und Elsaß. Als Vertreter von Nordbaden wurden vom Fußballkreis KA die Mannschaften vom SSV Ettlingen sowie die D1 unserer Spielgemeinschaft ausgewählt. Gespielt wurde in zwei Gruppen zu je vier Mannschaften.

Gleich im ersten Spiel unserer Gruppe, gegen die körperlich dominant auftretenden Jungs der SG Oberlauterbach/Eberbach, zeigten wir unser spielerisch bestes Spiel. Gelungene Kombinationen in der Offensive und gutes Defensivverhalten waren Anzeichen auf ein gutes Ergebnis. Nachdem jedoch unsere schnelle Sturmspitze Leonardo und Allrounder Theo, mit drei sog.100%-igen Chancen jeweils knapp an Pfosten und Torhüter scheiterten, reichte dem Gegner ein abgefälschter Schuss vor unserem Gehäuse zum glücklichen Sieg.

In der zweiten Partie gegen FV Sulz (bei Lahr) wollten unsere Jungs "es wissen" und starteten auch gleich erfolgsversprechend. Doch als der gut musste, verloren wir kurzfristig den Spielfaden und damit die Stabilität in der Abwehr. Diese drei Minuten reichten dann dem Gegner für zwei schnelle Tore, bei denen wir mit Fehlpässen die Vorlagen lieferten. Knapp den Anschlusstreffer verpasste der ehrgeizige Mathias, als sein Drehschuss knapp neben dem Pfosten landete.

Im letzten Spiel gegen Jockgrim/Pfalz, bis dahin beste Mannschaft aus unserer Gruppe, war wieder Verlass auf unsere Jungs. Mit einer starken kämpferischen Leistung konnte der spielerisch überlegene Gegner weitgehend aus dem Strafraum heraus gehalten werden. Die wenigen, jedoch gefährlichen Distanzschüsse wurden diesmal allesamt eine sichere Beute des, wie immer, Reaktion schnellen Torhüters Kilian. Überzeugt haben in diesem 0:0 Spiel auch Julian und Johannes, die ihre jeweiligen Gegner an die Leine legten.

Fazit: Während die Fußballspiele alle auf einem guten bis sehr guten Niveau abliefen, konnte man, bezüglich der Organisation davor und danach, dies leider nicht feststellen. So wurde die Siegerehrung zu Gunsten eines nicht besonders ansehnlichen Einlagespiels lokaler Politiker dermaßen unnötig in die Länge gezogen, dass zahlreiche Eltern, Besucher, Betreuer und Jugendspieler, vorzeitig abreisten. Unglücklich auch, dass die angereisten Mannschaften weder begrüßt noch verabschiedet wurden; befremdlich auch, dass bei ca. 90% deutsch sprechenden Anwesenden die Mikrofonansagen zu ca. 95% auf Französisch erfolgten.

Der grenzüberschreitende PAMINA-Gedanke, neben wirtschaftlichen und kulturellen auch auf sportliche Aktivitäten auszuweiten ist eine gute Sache, jedoch um einiges verbesserungswürdig.

Den Ausflug nach Frankreich machten mit D1-Trainer Siegfried Ochs, unterstützt durch Betreuer Steffen Kopp, Martin Bauer und Mika Auer, folgende Spieler: Leonardo Ochs, Theo Weinreuter, Julian Herm, Kilian Imhof, Johannes Kneiphoff, Marvin Bauer und Mathias Guillaumin.

Ein Dank geht an die mitgereisten Eltern und Großeltern, die unsere Spieler lautstark unterstützten und den Ausflug zu einem familiären Erlebnis werden ließen.