Nachlese zum TSV-SPORTFEST 2016

Überwiegend sonniges Wetter mit angenehmen Sommertemperaturen bescherten uns die Wettermacher. Zum Auftakt des Sportfestes verloren die D2-Junioren gegen die SG Neuburgweier mit 1:8. Ebenfalls eine hohe Niederlage (1:7) einstecken mussten die C-Junioren als Gastgeber gegen den SSV Ettlingen. Spannende Spiele zeigten die E-Junioren. Sieger wurden die Sportfreunde Forchheim  die Endspiel den SV Völkersbach knapp mit 2:1 bezwangen. Dritter wurde die Mannschaft des Gastgebers. Sieger und Gewinner des 1. Albtal-Cup wurde die TSV-Elf. Nach zähem Beginn der Gruppenspiele wurde der Kreisligist SSV Ettlingen im Endspiel durch ein Tor von Martin Seitel mit 1:0 besiegt. Dritter wurde unser Nachbar TSV Schöllbronn der das Elfmeterschießen um Platz gegen den SV Burbach gewann. Ein voller Erfolg war die „TSV-Summer-Night“ mit den DJs Jim und Rainer. Zum Festbeginn am Sonntag-Morgen feierten die B-Junioren der SG einen 2:1-Erfolg gegen die Sportfreunde Forchheim. Viel Spaß und Freude herrschte beim Kinder-Fußball-Fest mit Spielen der Bambinis und der F-Junioren. Mit 0:7 verlor die TSV-Reserve ihr Erstrundenspiel im Kreispokal gegen den FSV Alem. Rüppurr. Dagegen gestaltete die TSV-Elf das Pokalspiel gegen den FC Berghausen 2 siegreich mit 4:2 (Tore: 1:1 Benni Graf, 2:1 Jonas Imhof, 3:1 Sebastian Dohm und 4:1 Pascal Weingärtner). Den Festabend beschloss der Musikverein „Frohsinn“ Spessart. Am Schlusstag (Montag) gab es zwei Firmenspiele. Zum Abschluss der Fußballspiele traf die in der Landesliga spielende A-Junioren SG Ettlingen auf die in die Oberliga Ba-Wü aufgestiegenen A-Junioren des FC Nöttingen. Die Gäste feierten einen 7:1-Sieg.  Mit Livemusik der „Riff-Band“ ging das Dreitägige Sportfest 2016 zu  Ende.

Neben dem sportlichen Programm sorgten zahlreiche Helfer/innen für eine gute Küche mit allerlei kulinarischen Genüssen und für ein ausgewähltes Getränke-Angebot. Der Kaffeestand hatte sehr guten Zuspruch. Vielen Dank den Küchen-Bäckerinnen. Zuvor waren tatkräftige Helfer/innen im Einsatz um das Fest vorzubereiten. Hervor zu heben ist die Altherrenriege die allmorgendlich den Putz- und Aufräumdienst sowie weitere Arbeiten übernahm. Der TSV 1913 Spessart und seine Vorstandschaft bedankt sich auf diesem Wege bei Allen die zum Gelingen des „TSV-Sportfestes 2016“ beigetragen haben!


Vielen Dank!

Eberhardt Weber