TSV Spessart steigert sich, belohnt sich aber nicht.

ASV Wolfartsweier – TSV Spessart 1 =   0 : 0

Gegen den Vorjahreszweiten der Kreisklasse B 2 zeigte sich unsere Mannschaft von den beiden letzten Niederlagen deutlich verbessert, und bot über die vollen 90 Minuten,  sowohl spielerisch als auch kämpferisch, eine ansprechende Leistung.

Von Beginn an waren alle Spieler mit der nötigen Laufbereitschaft und Leidenschaft, im Spiel gegen den Ball, bei der Sache, und erspielten sich in der ersten Halbzeit eine klare Feldüber-legenheit aufgrund konstruktivem Spielaufbau und genauem Passspiel.

Außer einem Lattenschuss von „Paco“ Roldan in der 35. Minute, konnten wir offensiv jedoch nicht genügend Druck auf die gegnerische Abwehr aufbauen, um unsere Angriffe  erfolgreich abschließen zu können.

Auch in der zweiten Halbzeit ging unsere Mannschaft weiter konzentriert zur Sache, stand in der Defensive stabil, erspielte sich mehr Spielanteile, ließ jedoch im letzten Angriffsdrittel die nötige Passgenauigkeit und Kaltblütigkeit vor dem Tor vermissen.

Beide Mannschaften geizten mit ihren Torchancen, sodass die torlose Punkteteilung letztlich ein gerechtes Ergebnis ist.

Fazit: Eine Leistung auf die sich aufbauen lässt, und unserer Mannschaft das nötige Selbst-          vertrauen und die Sicherheit für die kommenden Aufgaben geben sollte. Um den Anschluss an die Top-3 nicht zu verlieren, dürfen wir uns keine weiteren Punktverluste leisten.

 

Das Auswärtsspiel der TSV-Reserve gegen den SV Schielberg musste aufgrund der Witterungs- und Platzverhältnisse seitens Schielberg leider abgesagt werden. Der Nachholtermin wird rechtzeitig im Amtsblatt mitgeteilt.