Engagierter Auftritt der TSV-Elf

FT Forchheim – TSV Spessart  0:0 (0:0)

In einer kampfbetonten Partie, ohne spielerische Höhepunkte, neutralisierten sich die Kontrahenten in der ersten Halbzeit weitestgehend.

In der zweiten Halbzeit investierte unsere Mannschaft mehr, und erkämpfte sich ein spielerisches Übergewicht mit mehr Ballbesitz und aggressivem Spiel gegen den Ball. Dies führte zwangsläufig zu einigen sehr gut herausgespielten Torchancen, die jedoch leider alle fahrlässig liegen gelassen wurden, wobei es an der nötigen Konzentration im Abschluss fehlte.

In der etwas hektischen Endphase der Partie ging es rauf und runter. Beide Mannschaften wollten den Sieg erzwingen. Unser Torwart - Dominik Kutija - war jedoch jederzeit Herr der Lage, agierte umsichtig und gab der Mannschaft einen sicheren Rückhalt.

Fazit: Aufgrund der Feldüberlegenheit in der zweiten Halbzeit, wäre ein Auswärtssieg verdient gewesen. Unsere Defensive zeigte sich sattelfest. In der Offensive fehlte es an der nötigen Durchschlagskraft und Chancenverwertung.

TSV Reserve festigt Tabellenplatz 3

SV Hohenwettersbach 2 – TSV Spessart 2  2:4 (2:2)

Die TSV Reserve zeigte sich im Auswärtsspiel gegen den SV Hohenwettersbach, trotz zweimaligem Rückstand, stabil und mit guter Gewinnermentalität. Während Hohenwettersbach das Spiel in der ersten Halbzeit noch ausgeglichen gestalten konnte, gab in der zweiten Halbzeit die bessere Fitness, und der Siegeswille unserer Mannschaft, den Ausschlag zum Erfolg. Sorin Chirila war mit 3 Toren der Matchwinner. Das vierte Tor steuerte Silviu Manole bei. Eine überzeugende Vorstellung unserer Reserve.