TSV Reserve holt glücklichen Auswärtspunkt

ATSV Mutschelbach 3 – TSV Spessart 2  4:4 (2:1)

Aufgrund der Spielabsage für unsere 1. Mannschaft, konnte die Zweite mit einigen Verstärkungen aus der 1. Mannschaft, im schwierigen Auswärtsspiel gegen den ATSV Mutschelbach, antreten. Der ATSV erwischte den deutlich besseren Start, und ging bereits nach 2 Minuten, nach katastrophalem Querpass im eigenen Strafraum, mit 1:0 in Führung. Auch im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit war der ATSV die bessere Mannschaft. Umso überraschender fiel der Ausgleichstreffer  in der 14. Minute durch Silviu Manole. Wütende Angriffe des ATSV führen zum 2:1 in der 18. Minute, als der Gegner nur durch Foulspiel gestoppt werden konnte, und dem Schiedsrichter keine andere Wahl blieb, als auf Elfmeter zu entscheiden.

Die zweite Halbzeit begann für den TSV erfolgsversprechend. Laurentiu Girbita überraschte  in der 48. Minute, mit einer verunglückten Flanke, den Torwart zum 2:2. Mutschelbach spielte weiter auf Sieg, und ging mit einem Doppelschlag in der 53. Und 55. Minute mit 4:2 wieder in Führung.

Im Gefühl des nun sicheren Sieges, nahm Der ATSV das Tempo heraus, und baute damit unsere Mannschaft wieder auf. Der TSV gab sich nicht geschlagen, kämpfte sich ins Spiel zurück, und erzielte, nach schöner Einzelleistung von Adrian Sabatino, in der 80. Minute, den 4:3 Anschlusstreffer, der noch einmal zusätzliche Kräfte mobilisierte. Zwei Minuten vor Spielende belohnte sie sich mit dem 4:4 Ausgleichstreffer. Sebastian Dohm versenkte, zum großen Jubel seiner Mitspieler und den mitgereisten Fans, einen Eckball  per Kopf.

Fazit: Über 90 Minuten gesehen war Mutschelbach die bessere Mannschaft. Der TSV bewies jedoch Moral, und behauptete durch dieses Unentschieden Tabellenplatz 4.