Gelungene Generalprobe des TSV Spessart

TSV Spessart – VfB Knielingen2:   4 : 3 (2 : 3)

Im letzten Vorbereitungsspiel vor dem Rückrundenstart am kommenden Wochenende, holte sich die TSV-Elf mit einem 4:3-Sieg noch einmal Selbstvertrauen, gegen die Zweite des VfB Knielingen.

Knielingen zeigte sich mit engmaschiger Raumaufteilung und mannschaftlicher Geschlossenheit, als ein guter Prüfstein,  und ging bereits in der 6. Minute, mit einem direkt verwandelten Freistoß aus dem Halbfeld, mit 1:0 in Führung. Sebastian Dohm glich mit einem souverän verwandelten Handelfmeter in der 21. Minute zum 1:1 aus. Nur 3 Minuten später nahm sich Jonas Imhoff, mit einem harten Flachschuss aus gut 18 Meter, ein Herz. Der noch abgefälschte Ball rutschte ins lange Eck zur 2:1 Führung.

Knielingen blieb dran, und glich nach einem katastrophalen Deckungsfehler in unserer Abwehr in der 33. Minute, zum 2:2 aus. Ein  weiterer unnötiger individueller Fehler in unserer Abwehr brachte Knielingen, in der 38. Minute zum 2:3,  wieder in Führung.

Die Mannschaft des VfB Knielingen zollte in der zweite Halbzeit ihrer hohen Laufbereitschaft aus der ersten Halbzeit, Tribut, sodass die TSV-Elf mit zunehmender Spielzeit das Heft des Handelns in die Hand nahm, und sich eine klare Feldüberlegenheit erarbeitete.

Der 3:3 Ausgleichstreffer ließ nicht lange auf sich warten. Sebastian Dohm grätschte eine Hereingabe zum 3:3 über die Torlinie. In der 67. Minute war es wiederum Sebastian, der nach klugem Pass von Benny Graf, keine Mühe hatte den Torwart auszuspielen, und den Siegtreffer zum 4:3 zu markieren.  

Fazit: Die TSV-Mannschaft spielte mit Siegeswillen über die volle Distanz, muss sich jedoch bei der Passgenauigkeit in der Vorwärtsbewegung, verbessern, und die zu vielen individuellen Fehler vermeiden.