Niederlage für den TSV Spessart im Lokalderby

TSV Schöllbronn 2 – TSV Spessart 3:2  (1:0)

Mit einer knappen, aber auch verdienten 2:3- Niederlage, endete das Nachholspiel am vergangenen Mittwoch bei der Reserve des TSV Schöllbronn.

Die erste Halbzeit war geprägt von Kampf und Krampf, und verlief ohne nennenswerte spielerische Höhepunkte. Schöllbronn ging in der 37. Minute, nicht unverdient, mit 1:0 in Führung, da unsere Mannschaft es an der notwendigen Einstellung vermissen ließ, und viel zu wenig in Laufbereitschaft und schnellem Offensivspiel  investierte.

In der zweiten Halbzeit übernahm unsere Mannschaft von Beginn an das Kommando, und erspielte sich eine gewisse Feldüberlegenheit, die in der 50. Und 56. Minute, mit zwei Toren durch Jonas Imhoff, zur 2:1 Führung belohnt wurde. Leider war die Freude nur von kurzer Dauer, denn dieser Treffer weckte bei der Schöllbronner Mannschaft urplötzlich neue Kräfte, die, nur eine Minute später, zum  2:2-Ausgleich führten.

Schöllbronn spielte in der Folge weiter mit viel Siegeswillen, während unsere Mannschaft wieder in die lethargische Spielweise der ersten Halbzeit verfiel, und das Unentschieden versuchte über die Runden zu bekommen, was in der 83. Minute mit dem 3:2 Siegestreffer durch Schöllbronn, bitter bestraft wurde.

Es war von beiden Mannschaften kein ansehnliches Spiel. Schöllbronn war nicht die bessere Mannschaft, aber die mit dem wesentlich größeren Siegeswillen, weshalb die Niederlage unserer Mannschaft in Ordnung ging.

Fazit: Wir müssen lernen, uns gegen Widerstände auf dem Platz zu wehren, eine höhere Bereitschaft an den Tag legen, aktiver und aggressiver sein, und mit 100% Leidenschaft aufzulaufen.