Verdienter Heimsieg der TSV-Elf gegen den Aufsteiger

Ein wichtiger Heimsieg erspielte sich die TSV-Elf gegen eine recht harmlose Ittersbacher Mannschaft. Schon nach Halbzeit eins wäre eine höhere Pausenführung als das 1:0 möglich gewesen. Allerdings fehlte bei einigen Torabschlüssen das notwendige Glück und teilweise wurden die Torchancen leichtfertig vergeben. Pech hatte Yannik Weber als sein Kopfball in der 25. Minute äußerst knapp am Gästetor vorbei ging. Zuvor scheiterte Sebastian Dohm am Gästetorsteher. Die 1:0-Pausenführung erzielte in der 20. Minute Jonas Imhof als er ein gelungenes Zuspiel von Stefan Rohrer per Direktabnahme verwertete.

Weiterlesen: Verdienter Heimsieg der TSV-Elf gegen den Aufsteiger

F-Juniorenspieltag auf der TSV-Sportanlage 2017

Neun Mannschaften aus der aktuellen Staffel traten in jeweils 4 Spielen pro Team gegen einander an. Bei idealem Fußballwetter erlebten die Kinder, Eltern und Betreuer sehr schöne und auch spannende Spiele. Die F-Jugend des TSV Spessart begeisterte die Eltern und Betreuer durch ihren Kampfgeist, Teamfähigkeit und vor allem ihrer Spielfreude. 

Weiterlesen: F-Juniorenspieltag auf der TSV-Sportanlage 2017

SG Bad Herrenalb – TSV Spessart 2 4:2 (1:2)

Das 1:0 für die Gastgeber konnten Martin Seitel und Marcus bis zum Seitenwechsel in ein 2:1-Halbzeitführung umwandeln. Ein schwacher Schiedsrichter und Undisziplinierheiten auf Seiten der TSV-Reserve ermöglichten der SG einen 4:2-Heimsieg! 

SC Neuburgweier – TSV Spessart 4:1 (1:1)

Lange Zeit konnte die TSV-Elf das Spielgeschehen beim Tabellenführer SCN offen gestalten. Erst in der 69. Minute fiel die Vorentscheidung als der „Unparteiische“ einen unberechtigten Freistoß an der 16-Meter-Linie für die Gastgeber gab und diese den Freistoß zum 2:1 verwandelten. In der 17. Minute brachte Laurentiu Girbita auf Zuspiel von Yannik Weber die TSV-Elf mit 1:0 in Führung. In der 25. Minute konnte TSV-Torsteher Dominik Kutija einen Foulelfmeter abwehren. Durch ein recht unglückliches Eigentor konnte der SCN in der 35. Minute zum 1:1 ausgleichen. Nach dem Führungstor zum 2:1 spielte die TSV-Elf nach Vorne und ermöglichte dadurch dem SCN in der 79. und 87. Minute die Tore drei und vier zum 4:1-Endstand. Die TSV-Elf zeigte eine kämpferische gute Leistung und diese lässt hoffen für die anstehenden Spiele!

Der TSV belohnt sich mit einem 3-Punkte Arbeitssieg

TSV Spessart – ASV Wolfartsweier 3:0 ( 0:0)

Der TSV feierte einen wichtigen Heimsieg, und hielt damit Anschluss an das Tabellen-mittelfeld.

Beide Mannschaften standen in der Defensive stabil, neutralisierten sich im Mittelfeld gegenseitig, und spielten, bis weit in die zweite Halbzeit hinein ohne große Höhepunkte. Der 1:0-Führungstreffer durch Sebastian Dohm, in der 64. Minute, war jedoch der „Dosenöffner“ für den TSV. Wolfartsweier zeigte sich nun mutiger, drängte auf den Ausgleich, und öffnete damit die Räume für die TSV-Offensive. Mathias Axtmann erhöhte in der 73. Minute auf 2:0, und Silviu Manole legte endgültig den Deckel, zum 3:0 Siegtreffer, in der 90. Minute, drauf.

Fazit: Die TSV-Elf überzeugte mit engagiertem Defensivverhalten sowie guter Moral und Wille, sollte sich jedoch beim schnellen, passgenauen Umschaltspiel nach vorne verbessern.

 

TSV Spessart 2 – SC Schielberg 2   12:1 ( 4:1)

Die TSV-Reserve zeigte sich gegen einen, ohne jeglichen sportlichen Ehrgeiz auftretenden, SC Schielberg, gnadenlos, und feierte einen, auch in dieser Höhe, überaus verdienten Kantersieg. Nachdem der Gegner in der ersten Halbzeit müde gespielt wurde, fielen die weiteren Tore zwangsläufig, ohne großen Widerstand vom SC Schielberg.

Torschützen für den TSV waren: Martin Seitel 5x, Alexander Schottmüller 3x sowie Marcus Conradi, Nico Mai und Andreas Füger je 1x.