FV Grünwinkel 2 – TSV Spessart 4:5 (2:2)

Im Abschlussspiel beim Tabellenführer war Tag der offenen Tür und die TSV-Reserve kam zu einem verdienten knappen Auswärtssieg. Schon in der 5. Minute erzielte mit einem Schuss in die lange Torecke Alexander Schottmüller das 1:0. Das war das 100ste Tor überhaupt für eine Herren-Mannschaft des TSV Spessart und hat damit historischen Charakter!

Torschütze des 100sten Tores: Alexander Schottmüller:

Torschütze des 100sten Tores: Alexander Schottmüller

 

Im weiteren Spielverlauf gab es ein munteres Torschießen. Nach dem Ausgleich durch die Gastgeber brachte Martin Seitel seine Farben mit 2:1 nach vorne. In der 30. Minute fiel das 2:2. Bis zum Seitenwechsel vergabe die TSV-Reserve etliche große Torchancen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit gingen die Einheimischen mit 3:2 in Führung. Dann hatte Silvio Manole seinen Auftritt und schoss seine Mannschaft mit drei Toren mit 5:3 in Front. Weitere Torchancen auf beiden Seiten blieben ungenutzt. Nach einem Torwart-Fehler kamen die Grünwinkler nochmals auf 4:5 heran. Letztlich blieb es beim 5:4-Auswärtssieg für die TSV-Reserve.

SG Bad Herrenalb – TSV Spessart 2 4:2 (1:2)

Das 1:0 für die Gastgeber konnten Martin Seitel und Marcus bis zum Seitenwechsel in ein 2:1-Halbzeitführung umwandeln. Ein schwacher Schiedsrichter und Undisziplinierheiten auf Seiten der TSV-Reserve ermöglichten der SG einen 4:2-Heimsieg! 

Alemannia Rüppurr 2 – TSV Spessart 2 3:2 (2:1)

Auch bei den Karlsruher Vorstädtern reichte es für die TSV-Reserve nicht zu ersten Saisonsieg. Zweimal konnte der Ein-Tore-Rückstand durch Michael Kunz und Adrian-Florin Sabatino ausgeglichen werden. In der 47. Minute erzielten dann die Einheimischen das dritte Tor zum dreifachen Punktgewinn.

Die TSV-Reserve mit 0:3 Niederlage gegen Pfaffenrot weiter im Tabellenkeller

TSV Spessart 2 – TSV Pfaffenrot 2  0:3 (0:0)

Unsere Reserve zeigte sich gegen den Tabellenzweiten der Kreisklasse C 4, TSV Paffenrot 2, in der ersten Halbzeit durchaus ebenbürtig. Die schlechte Torchancenverwertung, mangelnde spielerische Qualität sowie individuelle Fehler führten jedoch in der 2. Halbzeit zur klaren Niederlage, die jedoch, nach dem Spielverlauf, um 2 Tore zu hoch ausfiel.  

TSV Schöllbronn 2 – TSV Spessart 2: 2:1 (0:1)

Im Nachbarschaftsduell, gegen den TSV Schöllbronn, behielt der Tabellenführer, die Oberhand. Marcus Conradi brachte Spessart zwar nach 17 Minuten in Führung, die Schöllbronn in der 49. Minute, per Strafstoß, ausglich. Der Siegtreffer gelang den Schöllbronnern in der 70. Minute. Damit verlor Spessart leider den Anschluss an das Mittelfeld der Tabelle, und liegt nun, mit nur 4 Punkten nach 7 Spielen, auf dem vorletzten Tabellenplatz. 

Unterkategorien