Spechtwaldsaal

Der Spechtwaldsaal entstand mit der Renovierung und dem Umbau der TSV-Waldgaststätte im Jahr 2010. Er steht insbesondere für Vereinsveranstaltungen zur Verfügung.  

Ausgestattet mit separater Küche, großräumiger Bühne mit modernster Licht- und Tontechnik finden im Spechtwaldsaal bei Reihenbestuhlung bis ca. 360 Personen, bei Bankettbestuhlung bis ca. 250 Personen Platz. Der Spechtwaldsaal ist durch eine flexible Trennwand auch in zwei kleineren Einheiten zu nutzen. 

Das komplette Gebäude ist barrierefrei (inkl. Behinderten-WC) ausgestattet.

Ansprechpartner:        2. TSV-Vorstand Gerhard Weber, Telefon 07243/50596 oder 07243/28848

Platzwart

Sportgruppe schwarz-weiß

Inhalte des Angebots:

Fitnesssport

Hanteltraining

Bauch, Beine,Po.

Bodystyling

Treffpunkt: Dienstags 19:30 – 20:45 in der Turnhalle der Hans Thoma Schule

In den Ferien findet kein Training statt

TSV Spessart – TV Mörsch 3:0 (1:0)

In den ersten 20 Minuten war die Heimelf das bessere Team und führte durch ein Tor in der 8. Minute von Aydin Ibo als dieser einen Eckball von Lukas Hoppe per Kopf ins Netz verlängerte. In der 15. Minute hatte Stefan Herzog Pech als sein 16-Meter-Schuss knapp am Tor der Gäste vorbei strich. Mit zunehmender Spieldauer verlor die TSV-Elf den Faden und hatte Glück, dass ein Freistoß der Gäste am Pfosten landete. Mit Beginn der zweiten Halbzeit drängten die Gäste mächtig auf den Ausgleich. Doch TSV-Torsteher Dennis Wieschhues parierte zweimal super und verhinderte den Ausgleich. Mit dem ersten Angriff in Halbzeit zwei verwerte Dominik Greiner eine flache Hereingabe von Aydin Ibo zum 2:0. Die Gäste spielten weiter nach vorne, konnten aber den Defensivverband des TSV nicht überwinden. In der 82. Minute gelang dem eingewechselten Devrin Yilmaz wiederum auf Zuspiel von Aydin Ibo das Tor zum 3:0-Endstand. Die TSV-Elf errang damit den ersten Heimsieg der Saison und trifft nach eine zweiwöchigen Spielpause im nächsten Heimspiel auf die DJK Mühlburg.

TSV Spessart 2 - TV Mörsch 2 3:1 (1:0)

Die fußballerischen Vorteile der Gäste glich die TSV-Reserve durch größere Kampfkraft aus und führte dem zu Folge zur Pause durch ein Tor von Martin Seitel mit 1:0. Das 2:0 erzielte Michael Kunz durch einen herrlichen Weitschuss. Mit dem Anschlusstreffer zum 1:2 kam nochmals kurzzeitig Spannung auf. Martin Seitel mit seinem zweiten Tor in der Schlussminute stellte den 3:1-Sieg sicher.